[Abgeschlossen] Endlich ein Ziel vor Augen? (Bewerbung)

Interesse an der Gilde? Bewirb dich hier.
Gast

[Abgeschlossen] Endlich ein Ziel vor Augen? (Bewerbung)

Beitragvon Gast » Sa 15. Jun 2019, 19:32

Hallo erst einmal. Nachfolgend findet sich meine Bewerbung für diese Gilde. Ich habe sie in drei Teile gegliedert. Zuerst eine kurze Über den Charakter selbst, der sich euch vorstellen würde (nur grob natürlich, Details erfolgen dann IC), der zweite Teil umfasst das Szenario, wie besagter Charakter auf das Haus Hekate aufmerksam wird und als dritter Teil folgt eine kurze Beschreibung zu mir, in welcher ich ein wenig über meine Erfahrung im RP berichte, ebenso über das was mir im RP wichtig ist und ein ganz klein bisschen über mich als Person, damit ihr von meinem Charakter und von mir ein kurzes Bild erhaltet. Ich hoffe, dass das von mir erdachte Szenario euch etwas über meine Fähigkeiten im RP verrät und euch natürlich auch gefällt :)

Der Charakter:

Name: Thia Rabenstein
Alter: 18 Jahre jung
Eltern: Vanessa und Lucien Rabenstein
Wesensart: Zu Beginn eher unsicher und nervös, taut sie jedoch auf, entpuppt sie sich als freundlich, hilfsbereit, wissbegierig und humorvoll

Aussehen im Kurzüberblick:
  • - blasse Haut
    - pechschwarzes, fülliges Haar
    - eisblaue Augen
    - schlanker, fast schon zierlicher Körperbau, welcher dennoch über die Kurven einer Frau verfügt und auf den ersten Blick narbenfrei zu sein scheint
    - Ein Gesicht mit kleiner Stupsnase, vollen Lippen und großen Augen mit dichten Wimpern
    - Sie kleidet sich in Roben, jedoch auch in Hosen, Hemden, Tuniken etc.

Das Szenario:

Es ist früher Abend, als eine junge Frau durch die Straßen und Gassen der Stadt wandert. Ihre nur locker geschlossene Stofftasche schlägt ihr im Rhythmus der Schritte gegen die Beine. Ein ständig hin und her wandernder Blick aus den blauen Augen der blassen Schönheit vermitteln den Eindruck, das junge Ding suche etwas oder vielleicht auch jemanden. Etwas verloren und auch fehl am Platze wirkt sie, den direkten Blickkontakt meidet sie, wann immer ihr ein Fremder über den Weg läuft. Nur für alles, was sich in ihrem Rücken abspielt, hat sie leider keinen Blick. So bemerkt sie den Fremden nicht, welcher als großer, dunkler Schatten dem jungen Ding eindeutig folgt. Lautlos, unauffällig und doch zielstrebig.
Urplötzlich und ohne jede Vorwarnung flitzt eine streunende Katze aus den Schatten eines Hauses hervor, zielgenau auf die junge Frau zu. Und so geschieht das unvermeidliche. Die Frau gerät ins Stolpern, gibt dabei einen erschrockenen Aufschrei von sich und droht der länge nach auf den Boden zu stürzen. Nur knapp fängt sie sich mit den Händen ab, landet daher lediglich auf den Knien und vermeidet so gravierende Verletzungen. Ihre Tasche rutscht ihr dabei von der Schulter und ein Teil des Inhaltes ergießt sich auf das Pflaster. Darunter auch ein gefaltetes Stück Papier, schon reichlich abgegriffen und doch versucht Thia, dieses hektisch mit der Hand zu greifen, nachdem sie zunächst ihre Bücher zurück in die Tasche geschoben hat. Bedauerlicherweise scheint sich nicht nur Sturmwinds Tierwelt, sondern auch der Wind gegen sie verschworen zu haben. Elegant tänzelt das Papier über die Straße, die junge Frau stolpert hinterher, greift immer wieder ins Leere.
Jäh wird die Flucht des offenbar so wichtigen Schriftstückes unterbrochen und so schmiegt es sich um lange Beine, gekleidet in eine abgewetzte, an vielen Stellen bereits Gerissene Hose aus grobem Leder. Gerade als Thia den Fremden erreicht, hebt dieser den Zettel mit spitzen Krallen auf, ehe sein Blick auf die junge, hübsche Frau fällt. Noch ein Schritt in das Licht einer Laterne und schon geben die Schatten den Blick auf einen eher klein geratenen Worgen in alter Kleidung frei. Sein Gesicht ziert ein Schmunzeln "Sucht Ihr das? Soweit ich gesehen habe, ist es Euch aus der Tasche gefallen." erleichtert, dass er den Schrieb gefangen hat, nickt sie schüchtern, drückt ihre Tasche an sich "Das...ja, das ist von mir. Es ist mir sehr wichtig und ich brauch...he, Ihr könnt das doch nicht einfach lesen! Das ist privat!" fährt sie auf, was den Worgen jedoch wenig zu kümmern scheint. Die Augen fliegen kurz über das vergilbte Papier, schlussendlich reicht er es der Frau "Soso, Ihr sucht also etwas? Und es scheint mit Magie zu tun haben, richtig?" hastig wird die Notiz in ihrer Tasche verstaut, seufzend nickt sie jedoch "Ich interessiere mich schon sehr lange für die Geheimnisse der Magie und meine Eltern hofften immer, dass ich meine Interessen verfolge und etwas aus ihnen mache. Darum...darum habe ich beschlossen, mich in der Magie unterweisen zu lassen. Egal, was dafür nötig ist." dabei flammt Ehrgeiz in den eisblauen Augen der Dame auf. "Ich denke, ich verstehe. Sturmwind ist dafür zumindest schon einmal eine Anlaufstelle. Und wie es der Zufall will, verfolge ich den Klatsch und Tratsch dieser Stadt. Daher weis ich auch eine Anlaufstelle für Euch." er streckt die Pranke aus "Habt ihr einen Stift? Ich schreibe Euch etwas auf. Verfasst einen Brief und lasst ihn an die Adresse überbringen, die ich Euch aufschreibe." Ungläubig braucht Thia einen Moment, ehe seine Worte zu ihr durchringen und sie mit einem hastigen Nicken in ihrer Tasche kramt. Ein Kohlestift ist schnell gefunden, die unbeschriebene Seite des Zettels wird ihm ebenfalls gereicht "Ich weis das sehr zu schätzen, vielen Dank. Alleine hätte ich mich wohl nie getraut, Fremde anzusprechen und mich zu erkundigen." amüsiert lächelnd schriebt der Worgen wenige Worte auf das Papier, reicht ihr jenes samt Stift und zückt den Hut, den er am Gürtel lässig hängen hat. Diesen setzt er auf, zieht ihn sich ins Gesicht. "Ich helfe doch gern. Nun sucht Euch ein Gastshaus, bevor Sturmwinds dunklere Gesellen Euch noch erwischen. Viel Erfolg, kleines Fräulein." damit wendet er sich um "Einen angenehmen Abend und vielen, vielen Dank noch einmal für Eure hilfe." dabei verneigt sich Thia kurz, sieht dem Fremden nach und eilt durch die Stadt, kehrt im erstbesten Gasthaus ein und verfasst einen Brief. Dieser sollte schon bald mit viel Glück seinen Weg zur notierten Adresse finden.

Der Brief ist mit einem kleinen Wachssiegel verschlossen. In dem Umschlag ruht ein sauberes Papier, welches mit eher kleiner, doch hübscher Handschrift beschriftet wurde. Folgende Worte lassen sich ihm entnehmen:

" Sehr verehrte Bewohner des Hauses Hekate,
ich habe dieses Haus als Empfehlung erhalten, leider wurde mir kein spezieller Ansprechpartner genannt, daher wende ich mich sicherheitshalber an das gesamte Haus.
Mein Name ist Thia Rabenstein und ich entstamme keiner angesehenen oder gar adeligen Familie, nur falls diese Informationen wichtig sein sollten. Schon lange interessiere ich mich für die Geheimnisse der Magie und wünsche mir nichts sehnlicher, als diese selbst zu erlernen. Zu meinen Stärken zählen Fleiß und Gehorsam, meine Fähigkeiten beschränken sich derzeit allerdings auf Lesen, Schreiben, Rechnen, Kochen und Nähen. Somit könnte ich außerhalb meiner Ausbildungszeit dem Haus in vielerlei Bereichen zur Hand gehen. Derzeit habe ich mein Quartier in dem Gasthaus des Zwergendistriktes. Sollte ich die Möglichkeit erhalten, mich persönlich vorstellen zu dürfen, so bitte ich aufrichtig darum, das Antwortschreiben dem Gasthaus zukommen zu lassen. Sollte jedoch ein Vertreter des Hauses persönlich zu mir kommen, werde ich an einer blauen Blüte im Haar zu erkennen sein. So sollte ich trotz allem schnell ins Auge fallen.
Um eine baldige Antwort würde ich mich von ganzem Herzen freuen.

Mit den allerbesten Grüßen

Thalia Rabenstein"

Nachdem der Brief aufgegeben ist, beendet die junge Frau ihr Mahl und sucht anschließend ihr Zimmer auf. Nach einer schlaflosen Nacht schickt sie am Morgen des nächsten Tages schließlich den Brief auf seine Reise und wartet nun voller Hoffnung und Spannung auf den Tag, an dem man ihr die Zu- oder Absage erteilen wird.


Ein paar Fakten zu mir und meinem RP

- Ich lege im RP sehr viel Wert auf Konsequenz, was bedeutet, dass ich durchaus einen Tod des Charakters ausspiele, sofern dieser (natürlich nur nach Absprache) eintreten sollte.
- Rp mache ich nun seit etwa dem Ende von "Warlords of Draenor" und habe im Rahmen dessen schon fast jede erdenkliche Art des RPs bespielt und ausgespielt. Ein Adelshaus war tatsächlich allerdings noch nie dabei. Wenn es mir möglich ist, schreibe ich auch gerne viel und lange, gebe mir dabei aber auch inhaltlich sehr viel Mühe.
- Ich spiele das sogenannte "Free Fantasy RP" nur selten und dies auch nur in einem geschlossenen Kreis, ohne dass das RP der anderen auf Aldor dadurch gestört wird (das ist mir sehr wichtig). Im "öffentlichen RP" zähle ich mich zu den Grauzonenspielern und bin sehr tolerant was Konzepte oder Spielweisen betrifft. Natürlich würde ich jetzt keinen Sohn des Lichkönigs oder ähnliches bespielen, das ist dann doch zu viel des Guten. :lol:

> Ich bin 26 Jahre jung (nicht Alt!!!)
> Ich bin single (keine Ahnung, ob das jetzt soo wichtig ist xD)
> Ich bin freundlich, hiflsbereit und anfangs leider etwas schüchtern


Das wären jetzt mal so im Großen und Ganzen mein Charakter, das Szenario und ein wenig über mich. Falls ihr Fragen habt, egal ob zu mir oder meinem Charakter, steh ich euch gerne zur Verfügung. Zu erreichen bin ich...

...auf meinem für die Gilde erstellten Char. Der OOC-Name ist Bânnfluch

...im Discord. dort findet ihr mich als Kitsune#3495

Battlenett-Name gebe ich mittlerweile so gut wie nie her, da ich leider sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht habe.

In diesem Sinne hoffe ich, meine Bewerbung gefällt euch und ich freue mich darauf, von euch zu hören. Egal ob es nun klappt oder nicht :)
Ashaine
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 18:32

Re: Endlich ein Ziel vor Augen? (Bewerbung)

Beitragvon Ashaine » Mo 17. Jun 2019, 16:53

Hallo Thalia,

zunächst möchte ich dir für deine doch sehr umfangreiche Bewerbung bei uns danken.
Bevor wir das Ganze aber ins IC verlegen, würde ich dich gerne an einem Abend deiner Wahl im OOC erstmal etwas kennenlernen.
Ich schicke dir eine Freundschaftsanfrage per Discord, damit du direkt mit mir in Kontakt treten kannst.

Liebe Grüße,
Ash

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast